Qualitätsverträge – Qualität für alle

Mehr Versorgungsqualität zwischen Krankenversicherungen und Kliniken.

Myon.clinic ist stolz, mit den Qualitätsverträgen ein Modell anzubieten, welches  für mehr Versorgungsqualität zwischen Krankenversicherungen und Kliniken sorgt.

In der modernen Gesundheitsversorgung sind Qualitätsverträge in Krankenhäusern ein immer wichtiger werdendes Instrument. Sie bieten zahlreiche Vorteile, die sowohl für die Patienten als auch für die Krankenhäuser selbst von großer Bedeutung sind.

Qualitätsverträge setzen nämlich klare Standards für die medizinische Versorgung und Sicherheit der Patienten. Krankenhäuser sind wiederum angehalten, diese Standards einzuhalten und regelmäßig zu überprüfen. Dadurch wird die Qualität der Gesundheitsversorgung verbessert, da die Patienten von einem höheren Maß an Sicherheit und Zuverlässigkeit profitieren. Qualitätsverträge zielen nicht nur auf die Verbesserung der Versorgungsqualität ab, sondern auch auf die Senkung der Gesundheitskosten. Durch effizientere Prozesse und die Vermeidung von unnötigen Komplikationen können Krankenhäuser Kosten senken und Ressourcen effektiver einsetzen.

Die Verbesserung der Versorgungsqualität und Sicherheit führt allgemein auch zu einer höheren Patientenzufriedenheit. Patienten erleben weniger Komplikationen und haben mehr Vertrauen in die medizinische Versorgung, was zu einer positiven Patientenbindung und einem guten Ruf für das Krankenhaus führt.

Mehrwerte und Erfolgsfaktoren von Qualitätsverträgen sind zum einen die positiven Effekte auf die Qualität und Wirtschaftlichkeit der Behandlung, die Erprobung optimierter, innovativer Versorgungsansätze und nicht zuletzt die Förderung eines offenen und konstruktiven Dialogs von Stakeholdern.

Aktuelle Leistungsbereiche der von der myon.clinic angebotenen Qualitätsverträge umfassen: Endoprothetik (Knie, Hüfte & Schulter), Prävention des postoperativen Delirs, Respiratorentwöhnung bei Langzeitbeatmung und die Versorgung von Geistiger und Mehrfach-Behinderung

Neue Leistungsbereiche ab ca. Ende 2023 werden Geburten / Entbindungen, Multimodale Schmerztherapie, die Diagnostik, Therapie und Prävention von Mangelernährung sowie die Stationäre Behandlung Tabakabhängiger sein.